Für den Einbau einer Beschichtung ist ein tragfähiger, porenfreier und „glatter“ Untergrund erforderlich. Falls die Oberfläche nach der Vorbereitung zu rau ist (Rautiefe > 0,5 mm), muss eine separate Spachtelung diese Rauhigkeiten ausgleichen und für einen entsprechenden Porenverschluss sorgen.
 
Mit dieser Kratzspachtelung können ggfls. auch „kurzwellige“ Unebenheiten ausgeglichen werden. Eine Verbesserung der allgemeinen Ebenheit (z.B. nach DIN 18202) kann mit einer Kratzspachtelung nicht erreicht werden. 

Für Böden bei denen besonders auf Eleganz, Ebenheit und somit auf edle Optik Wert gelegt wird ist eine Kratzspachtelung absolut notwendig.
 Polyschutz Bautechnik GmbH berücksichtigt diese Ausführung, wenn benötigt!
 

Fragen zu Ihrem Objekt?

Geben Sie uns Ihre Objektdaten und wir informieren Sie über die Möglichkeiten in der Umsetzung

zur Direktanfrage >>

Copyright © 2018 Polyschutz. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok